4. bisherige Aktivitäten

  • Aufklärung der Menschen über die Situation und die Planungen und Ermunterung zur Beteiligung (Unterschriftenliste)
    Bisher über 1.500 Bürger*innen-Unterschriften für den Erhalt der Frischluftzufuhr
  • Auftritte in Bezirksausschüssen und Bürgersammlungen der Bezirke 16 und 17
  • Kontakte mit Politikern und Behörden des Planungsverfahrens
    • Schreiben an Landratsamt und Regionalen Planungsverband
      (seit August 2019 keine Reaktionen)
      > Ausnahme der Vorsitzende des RPV Stefan Schelle
    • Informationen an Bezirksausschüsse und Gemeinderäte von Unterhaching und Neubiberg
    • Anfragen im Gemeinderat von Neubiberg
    • Münchner Planungsreferat bestätigt die hohe bioklimatische Bedeutung des Grünzugs als Kaltluftleitbahn, die erhalten bleiben muss (Schreiben vom 2.8.2019)
    • Gesprächsrunden mit Politikern im Münchner Stadtrat
      (mit Die Grünen, ÖDP, FW, FDP, SPD und zuletzt CSU)
    • Teilnahme an relevanten Gremien-Sitzungen
    • Schreiben an OB und Mitglieder des Stadtplanungs-ausschusses (Schrb. vom 25. / 28.11.2019) > 6. Info-Material
  • Positionspapier der Bürgerinitiative
  • BUND Naturschutz unterstützt unser Anliegen
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Bürgerinitiativen
  • Verteilung von Kurz-Infos
  • Presseinformationen und Interviews