3. Was wollen wir erreichen?

  • Frischluftschneise Hachinger Tal im Grünzug Nr. 10 bei Unterbiberg von weiterer Bebauung freihalten
  • eindeutige Zielvorgaben des Landesentwicklungsprogrammes (LEP) und des Regionalplanes München einhalten
  • Frischluftzufuhr für Wohlergehen und Gesundheit von mehr als hunderttausend Menschen in den betroffenen Stadtvierteln Perlach, Fasangarten, Ramersdorf, Giesing und Haidhausen sicherstellen
  • Langfristig für zukünftige Generationen einen wichtigen Betrag für das gesamte Münchner Stadtklima leisten
  • überarbeitetes Positionspapier vom 2.12.2019
  • alle Gemeinden entlang dem Grünzug Nr. 10 (Hachinger Tal) müssen an den Bebauungsvorhaben in dieser Frischluftschneise interkommunal beteiligt werden, d.h. neben Neubiberg auch Unterhaching, Taufkirchen und Ottobrunn

Details